daniel-schlueter.eu

Gemeinsamer Gottesdienst und Kirchenabend

Veröffentlicht (Aktualisiert: ) in Allgemein. Schlagwörter: , , .

Reformationstag am 30.10.2017 – 500. Jahrestag der Thesenveröffentlichung von Martin Luther. – für den ACK in Buchholz ein Anlass dazu, die Kirchen wieder ein Stück zusammenzuführen.

Die evangelische Kirche war überfüllt. Das lag nicht nur daran, dass de katholische Kirche gerade renoviert wird und die Gottesdienste deshalb in dieser Zeit in der evangelischen Kirche stattfinden, sondern vielmehr daran, dass der Arbeitskreis Christlicher Kirchen zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen hatte. Wenn ich das richtig mitgekriegt habe, waren die Geschwister von 5 Kirchengemeinden dazu eingeladen gemeinsam einen Gottesdienst zu erleben. Darunter auch meine Neuapostolische Gemeinde.

Es gab einige interessante Predigtteile zu hören. Das Thema war die Versöhnung und Vergebung. Dazu wurde gesagt, dass es nicht so einfach ist, einander zu vergeben, dass es Nähe und Empatie braucht, um auch wirklich die Versöhnung erleben zu können. Wir müssen fühlen, dass der Gegenüber es ernst meint, sich zu versöhnen.

Der evangelische Pfarrer und der katholische Pastor haben sich jeweils bei den Gläubigen der anderen Konfession dafür gedankt, was sie in die christliche Gemeinschaft einbringen („Danke, dass es Sie gibt“) und vor der versammelten Gemeinde gelobt, dass sie sich keine weiteren Steine gegenseitig in den Weg legen wollen und versuchen wollen Grenzen abzubauen. Dieser Gottesdienst soll also nicht ohne Folgen bleiben. Das „apostolische Glaubensbekentnis“, sowie das „Vater, Unser“ wurden von der gesammelten ökumenischen Gemeinde gemeinsam gesprochen.

Danach gab es im Gemeindehaus nebenan einen „Markt der Möglichkeiten“ auf dem jede Gemeinde sich vorstellen konnte. Jeder hatte einen kleinen Stand und hier war auch die NAK mit dem Geeindevorsteher und dem Bezirksältesten vertreten. So kam man ins Gespräch und konnte sich informieren und auch ein Luther-Quiz absolvieren. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt und im Jugendraum wurde mit Gitarre und Cajón musiziert.

Um 19 Uhr ging es dann für einige Geschwister wieder in die Kirche. Dort gab es dann von jeder Kirchengemeinde einen Beitrag. Los ging es mit einem Kindermusical von Martin Luther filmisch zusammengefasst und dann kamen noch ein paar Filmbeiträge, die ich allerdings nicht alle aufzählen möchte. Der Gemeindechor aus der NAK Gemeinde war selber anwesend und hat einige Lieder aus unserem Chorbuch, sowie aus dem Gesangbuch vorgetragen. Nach einem vorsichtigem Nachfragen wurde jedes Lied mit lautem Beifall bejubelt. Es hat sich wirklich toll angehört.

Insgesamt war es ein richtig wundervoller Abend und ich hoffe doch, dass es nicht der letzte dieser Art war.

Ein Bericht ist auch auf der Webseite der NAK Nordheide zu finden: https://nordheide.nak-nordost.de/db/98583/Aktuelles/Reformationstag-2017-in-Buchholz

und die Evangelische Jugend hat einen Apfelbaum gepflanzt: https://www.evj-buchholz.de/2017/11/07/apfelwald-der-ev-jugend-im-kirchenkreis-hittfeld/