daniel-schlueter.eu

Eine vom Aussterben bedrohte Spezies

Veröffentlicht (Aktualisiert: ) in Allgemein. Schlagwörter: , , .

Einmal habe ich auf 3Sat einen Spielfilm über Bernhard Grzimek gesehen. Er hat, so ist es in dem Film dargestellt, viel für die Artenerhaltung (besonders in Afrika) getan und sich sei ganzes Leben lang viel für den Naturschutz eingesetzt. Am Ende des Films schreibt er den folgenden Brief (von mir aus dem Gedächtnis geschrieben, da ich den Brief leider nirgendwo gefunden habe):

Liebe Redaktion,
Anlässlich des Atomkraftwerkunfalls in der Ukraine möchte ich Sie auf eine, bisher wenig beachtete, von Aussterben bedrohte Spezies aufmerksam machen. Sie steht weder auf der roten Liste, noch ist sie auf den ersten Blick schützenswert. Vertreter dieser Spezies stören das natürliche Gleichgewicht erheblich und haben weder Achtung vor anderen Lebewesen, noch scheuen sie sich davor, ihren eigenen Lebensraum zu zerstören.

Sie werden es sicherlich längst erraten haben. Es geht um den Menschen. [….] (an den Rest des Briefes kann ich mich leider nicht mehr erinnern)

Das sollte zum nachdenken anregen. Kein bekanntes Tier auf unserer so weit erforschten Erde geht so nachlässig um mit den Reichtümern um, die ihm zur Verfügung stehen. Und wir betrachten uns als das höchstentwickelste Wesen auf der uns bekannten Welt?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Grzimek
https://de.wikipedia.org/wiki/Grzimek_(Film)
http://www.daserste.de/unterhaltung/fil … index.html

Auf seinem Grabstein steht geschrieben: „It’s better to light a candle than curse the darkness“, Auf deutsch übersetzt heißt es: „Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“. Solange es Menschen gibt, die dieses Licht anzünden, gibt es immer noch Hoffnung.

Und ganz am Rande: den Film (Den Anfang habe ich nicht gesehen, weil nur zufällig eingeschaltet) kann ich echt empfehlen. Dafür zahle ich gerne GEZ.

Leider kann ich das nur selten sagen.

MfG, Daniel